Dienstag, 15. Mai 2012

Privat

Privat (von lat. privatus, PPP von privare, „abgesondert, beraubt, getrennt“, privatum, „das Eigene“ und privus, „für sich bestehend“) bezeichnet Gegenstände, Bereiche und Angelegenheiten, die nicht der Allgemeinheit gehören bzw. offenstehen, sondern nur einer einzelnen Person oder einer eingegrenzten Gruppe von Personen, die untereinander in einem intimen bzw. einem Vertrauensverhältnis stehen.[1]

Wie überall auf der Welt sieht man auch in der Schweiz öfter Schilder mit dem Wort "privat". Manchmal fährt man an einem See entlang und sucht vergeblich einen öffentlichen Weg hinunter zum Ufer. Das ist ärgerlich, aber wenn man weiter darüber nachdenkt, dann würde man wohl selber auch ein Schild aufhängen. Gerade in der heutigen Gesellschaft, wo Familie eben nicht mehr Privatsache, sondern politikgesteuert ist, wünscht man sich nach der Arbeit einen Ort, an dem man für sich sein kann. Das kann sicher jeder nachvollziehen, aber wo fängt das "privat" an und wo hört es auf? Fängt es an bei der eigenen privaten Zufahrtsstrasse und den Kameras, beim Grundstücksbeginn und der riesen Hecke, an der Haustür und der Alarmanlage, an der Wohnungstür, an der Zimmertür,...? Ist es physischer Natur oder gedanklicher Natur? Fragen über Fragen und viele verschiedene Antworten und die Umsetzung ist eh immer Geldabhängig.

Für mich ist klar, gern hätte ich auch eine Privatssphäre, in der kein Nachbar zum Fenster reinschauen kann, aber immerhin bleiben mir meine Gedanken. Die sind immer privat! Na gut, ausser heute, heute sind sie öffentlich ;-).


Kommentare:

  1. Ein toller Post, mmmh ist gar nicht so leicht, zu sagen wo "Privat" anfängt! Dein Layout dazu ist absolut super klasse, liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Dein LO ist wirklich wunderschon woawwwwwwwwwww einfache klasse :)
    Liebe Grusse aus Frankreich ;)

    AntwortenLöschen