Mittwoch, 14. Mai 2014

DIY - Pappmaché im Shabby Chic

Hallo Ihr Lieben!

Ich freue mich riesig Euch nun mitteilen zu können, dass ich beim grossartigen Do it Yourself (DIY) Projekt von Janna und Amelie mitmachen darf. Auf diesem Blog gibt es regelmässige Tutorials aller Art, die sich um's "Selbermachen" drehen.

Hier ist mein erstes Projekt für den DIY Blog. Dieser Post wird der längste sein, den ich je gemacht habe, er ist nämlich gleich mit einem etwas längeren Tutorial. Da ich leider keine Zeit habe, um ihn auch in Englisch anzubieten, muss ich meine englischsprachichgen Freunde bitten, den Translator (oben rechts) zu benutzen. Lieben Dank!

I am very happy to inform you now that I can join in the great Do-it-Yourself (DIY) Project by Janna and Amelie. On this blog there are regular tutorials of all kinds, which is all about "do it yourself".
Here is my first project for the DIY blog. This post is the longest I've ever done, for he is equal with a longer tutorial. Unfortunately I do not have time to offer it in English, my english friends, please use the translator (top right). Love you!




Pappmaché als Dekoration – Shabby Chic


Ich stelle Euch heute eine Idee zur Dekoration vor. Es gibt unzählige Pappmaché oder auch Decoupage Produkte in Bastelshops oder auch online. Ich fand ein 3-er Set von kleinen Taschen bei Gerstäcker und konnte nicht widerstehen.
Sie sind für Decoupage angedacht, aber natürlich kann man sie auch anders bearbeiten. Ich zeige Euch eine Möglichkeit mit Farbe und Papier.

1. Mein Objekt ist eine Tasche im Format 4,5cm x 8,5cm. Im ersten Schritt wird das Pappmaché Objekt 2-fach mit Gesso grundiert (für eine gute Weissabdeckung und Farbechtheit für nachfolgenden Farbauftrag). Trocknen lassen. 


2. Im zweiten Schritt wird eine alte Buchseite in kleine Schnipsel gerissen und diese mit Gel Medium aufgeklebt. Trocknen lassen.


3. Wählt Eure Lieblingsfarbe und tragt etwas Farbe auf. Diese dann mit dem Finger verreiben, dabei ein paar Untergrundstellen mit weiss und Text sichtbar lassen. Trocknen lassen. 


4. Für einen schmutzigen Touch, etwas braune Wasserfarbe, z.B. aus Neocolor II Stiften, hier und da und an den Rändern auftragen. Trocknen lassen.  


5. Mit einem Distressing Tool (oder Schleifpapier, Nagelfeile) Farbe abkratzen und aufrauhen, um dem Ganzen einen „shabby look“ zu geben. 


6. Jetzt geht es an die Dekoration und Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Je nach Geschmack können Halbperlen, Knöpfe oder Sticker verwendet werden. Denkbar ist auch auf die Tasche ein Muster zu doodeln, Fantasie-Elemente oder Blumen,...


Meine kleine Tasche bekam schwarze Henkel und einen schwarzen Boden und ich habe die Schnalle nachgezeichnet. Ich liebe leichte verspielte Stimmungen und so wählte ich zwei Schmetterlingsstempel, stempelte sie auf Papier, schnitt sie aus und dekorierte meine kleine Tasche damit. Das gibt dem Ganzen einen zusätzlichen 3D Effekt. 


Für den passenden Rahmen ist der Ikea Bilderrahmen mit einem 3D Fenster (das Glas ist hierbei einige Zentimeter vom Hintergrund entfernt) perfekt.  Der Hintergrund im Passepartout kann ebenfalls noch gestaltet werden.


Und hier sind noch zwei weitere Decoupage Taschen im Bilderrahmen, die ich in früherer Zeit schon einmal gemacht habe.



Vielen Dank Euch treuen Leser/Innen auch heute wieder für's Reinschauen! Bis bald!
Stephanie

Materialliste:
Prima Marketing – Papier „Notecards“ aus Lady Bird Collection
Lukas – Acrylfarbe Türkis
Chroma – weisses Gesso
Golden - Gel Medium
Edding – schwarzer Stift Edding 1800 0.1
Faber Castell – PITT artist pen big brush schwarz
Whiff of Joy – Schmetterlinge Stempel aus dem Set „Let yourdreams fly high“ von Stephanie Schütze Design
Prima Marketing – Distressing Tool von Ingvild Bolme
IKEA – 3D Rahmen
Scrapbook Adhesives by 3l - E-Z Dots® Permanent - Refillable

Kommentare:

  1. ach herrje ist das süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß

    AntwortenLöschen
  2. Очень классно!!!!! Идея шикарная!!!!!!!!

    AntwortenLöschen